• Tanz
Foto: Louisa Jacobs

Okra

Kompanie OFFSPACE

Sa 24.02. | 20:00 Uhr

Okra ist ein Strom unendlich vieler, vorbeiziehender Bilder. Vergleichbar mit dem Film, der angeblich vor dem Auge eines Sterbenden abläuft. Das Stück entstand aus der Frage, wie wir Tanz im Allgemeinen lesen – wie wir schauen, wenn wir schauen.
Ausgehend von zehn Handzeichen, die ineinander geschnitten, überlagert und gedehnt werden, entstehen Momente, in denen ein Bild blitzartig viele weitere Bilder heraufbeschwört.
Okra übt sich darin Erlebtes in all seiner Widersprüchlichkeit stehen lassen zu können. Dabei entsteht eine komplexe Erzählform, von verblüffender, neuartiger Schönheit.

Die Choreografin und Tänzerin Zina Vaessen lebt und arbeitet in Freiburg. Okra ist nach Memory Fiction und Buchkörper ihr drittes abendfüllendes Tanzstück.

Produktion: Kompanie OFFSPACE.

Kooperationspartner: E-WERK Freiburg / SÜDUFER / Dock 4 Kassel

Mit

Zina Vaessen: Regie
Maria Teresa Tanzarella: Tanz
Sandra Hanschitz: Tanz
Simone Detig: Tanz
Louisa Jacobs: Produktionsassistenz
Belinda Winkelmann: Auge von Aussen
Holger Schütze: Licht


Künstler-Seite »
Eintritt 14,00 / 10,00 €
Alle Veranstaltungen » JETZT KARTEN KAUFEN »

ALTERNATIVE TERMINE DIESER VERANSTALTUNG

  • Theater

Cargo Theater: festgefeiert

Fr 19.01. | 20:00 Uhr

Es gibt: nichts was es nicht gibt, es gibt keine Reihenfolge, es gibt ständig jemanden der sagt er könne nicht mehr, er bekomme unmöglich noch einen ... [mehr]