• Theater

Gerhard Marcks und Odysseus – Zwei Helden suchen…

Fr 08.12. | 20:00 Uhr

Odysseus, König von Ithaka, ungewollter Held, sucht die Heimat. Gerhard Marcks, Bildhauer in Berlin, „entartet“, stolzer Held, sucht die Kunst. Zwei Leben, dazwischen 3000 Jahre. Kathinka Marcks, die Urenkelin, webt die
beiden Geschichten ineinander. Sie erzählt mit ihrer Stimme, die zu zugleich Klangkulisse wird: Sturm, Sirenen, Totenreich,… mit Körper, mit Seele, mit den Holzschnitten ihres Urgroßvaters.

Zeitlos – Die Verknüpfung von persönlicher Geschichte und Mythologie gibt dem Zuhörer einen direkten Einstieg. Die eine Geschichte erzählt die andere weiter. Mit den einfachen Mitteln des Erzählens gelingt eine einfache, intime Atmosphäre, die an die eigenen Großeltern und Urgroßeltern erinnert, ja sogar Odysseus ganz nah erscheinen lässt. Kathinka Marcks ist mit den Figuren ihres Urgroßvaters aufgewachsen, ohne ihn selbst kennengelernt zu haben, sie kennt ihn nur aus Geschichten und Büchern und durch seine Kunst. Bereits ihr Urgroßvater las und liebte die Odyssee. Zwischen realer Familiengeschichte und fantastischem Mythos erzählen sich die Paralellwelten von „Gerhard Marcks und Odysseus – Zwei Helden suchen…“

Mit einfachen Mitteln entstehen poetische Bilder und eindrückliche Momente. Kathinka Marcks schafft Raum mit ihrer Stimme und einer Loopstation, aus kleinen Geräuschen baut sich ein ein wild tobendes Meer auf. Die kleinen Holzschnitte, groß auf ein Segel projiziert sind neben einem alten hölzernen Hocker das gesamte Bühnenbild.

Mit

MIT Kathinka Marcks Erzählkünstlerin

Gerhard Marcks *1889 †1981, Bildhauer und Autoditakt, wuchs am Berliner Kuhdamm auf, als dieser noch eine Wiese war. Marcshierte im 1.Weltkrieg, entartet im 3.Reich, ein Bauhauskünstler war er und Professor an mehreren Kunsthochschulen in Deutschland. Seine Plastiken sind weit über Deutschland hinaus bekannt und verteilt bis über die Ozeane.


Video ansehen »
Künstler-Seite »
Eintritt 14,00 / 10,00 €
Alle Veranstaltungen »
  • Interdisziplinär

LABORMANIFEST #5

Tanznetz | Freiburg

Mi 18.10. | 08:30 Uhr

Tanz / Performance / Networking Das „LABORMANIFEST“ ist eine diskursive und performative Plattform, die zweimal jährlich im SÜDUFER verortet ist. Sie ... [mehr]

  • Theater

Ein Mädchen wie Malala

Atischeh Hannah Braun

Do 26.10. | 20:00 Uhr

“Ein Mädchen wie Malala” oder: Ein Stift und ein Papier können die Welt verändern. Ein Stück für junges Publikum ab 10 Jahre An ihrem 16. Geburtstag ... [mehr]

  • Theater

HAMLET STIRBT…und geht danach Spaghetti essen

von J. Eick, M. Maier-Bode und J.Neutag

Sa 28.10. | 20:30 Uhr

Hamlet stirbt heldenhaft, das Publikum leidet mit, der Vorhang fällt. Was viele nicht wissen: Hamlet stirbt natürlich nicht wirklich, er steht auf, schminkt ... [mehr]

  • Theater

Die unsichtbare Freundin

Fr 03.11. | 20:00 Uhr

von Claire Dowie, Deutsch von Marianne Wendt u. Jan-Hendrik Wulf „Schizo oder was?“ Ein Kind erlebt einen großen Mangel an Liebe. Ein lebensbedrohender ... [mehr]