• Performance
Foto: Meike Willner

BRAVO

Zwiegespräche im Spaghettiwesternfachjargon. Oder immer wieder verwirrt nach Cowboylyriklektüre

Sa 25.09. | 20:00 Uhr

„Etwas Zeit, um den Peinlichkeiten zu entkommen. So sitze ich in meinem Wohnzimmer, unter mir der Heimtrainer, vor uns die raue italienische Landschaft, die auch nur so tut, als wäre sie im Wilden Westen. `La noia´ wiederhole ich leise – das heißt Langeweile. Aber immer viel zu tun. Kernkompetenz: Probleme erkennen und die Wirklichkeit umgestalten. Naja, dann halt Sehnsucht. Und all eyes on me. Leidenschaftliche Euphorie statt Mitgefühl.“

Das Bochumer Theaterkollektiv undBorisundSteffi konzipiert seit 2016 Stückentwicklungen, die um die Koexistenz des Banalen und Existenziellen kreisen. Es geht um das Spiel mit Erwartungen, um das Widersprüchliche, um Ambiguität und Ambivalenz, paradox, inkonsistent, den Kontrast, die Diskrepanz. Basta. Es geht um Kitsch – trivial, banal, sentimental. Und um Trash – siehe Wikipedia. Der Inhalt das Leben. Vielmehr noch der Tod.

In Kooperation mit dem E-WERK Freiburg und der Theaterwerkstatt Pilkentafel Flensburg.

PREMIERE: Do 23.09. | 20:00 Uhr | Südufer
Weitere Termine: Fr 24.09. & Sa 25.09. | jew. 20:00 Uhr | Südufer

Eintritt: 16,00€/12,00€

Mit

Performance: Charlotte Kath
Regie: Sandra Reitmayer


Künstler-Seite »
Eintritt 16,00 / 12,00 €
Alle Veranstaltungen » JETZT KARTEN KAUFEN »

ALTERNATIVE TERMINE DIESER VERANSTALTUNG

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen