• Vortrag

Antisemitismus heute

Referentin Frau Viktorija Kopmane von OFEK in Berlin (Beratungs- und Interventionsstelle bei antisemitischer Gewalt und Diskriminierung)

So 29.09. | 11:00 Uhr

Eine Begleitveranstaltung zu dem Theaterstück „

Fragen an Charlotte

“ | Cargo Theater.

OFEK ist Beratungs- und Interventionsstelle bei antisemitischer Gewalt und Diskriminierung des Kompetenzzentrums für Prävention und Empowerment der ZWST (Zentralwohlfahrtstelle der Juden in Deutschland). OFEK unterstützt bundesweit Betroffene und ihr soziales Umfeld, sowie pädagogische und soziale Einrichtungen im Umgang mit Antisemitismus und Diskriminierung. Viktorija Kopmane koordiniert die Beratungsstellen in Berlin. Im Vortrag zeigt sie auf, dass Antisemitismus ein weit verbreitetes und ein gesamtgesellschaftliches Phänomen ist, das von der nichtjüdischen Bevölkerung oft nicht wahrgenommen wird.

In Kooperation mit E-WERK Freiburg, Egalitäre Jüdische Chawura Gescher Gemeinde Freiburg e.V.

Eintritt frei, Spenden willkommen!

Mit

Viktorija Kopmane, OFEK Berlin (Beratungs- und Interventionsstelle bei antisemitischer Gewalt und Diskriminierung)


  • Workshop

„Go south“ Contact Impro – Jam

contact*improvise*research

Mi 04.09. | 18:30 Uhr

Mit der Reihe "GO SOUTH", einer focused-Jam im Südufer, laden Silvia Wagner, Lisa Klingelhöfer und Rebecca Mary Narum im monatlichen Turnus zu einer ... [mehr]

  • Tanz / Performance

temporary illusions

Do 19.09. | 20:00 Uhr

Die Tanzperformance von Belinda Winkelmann(DE/CH) und Ewelina Kotwa(DE/PL) entwirft eine Choreographie, die nach dem Wesen von Heimat fragt und dabei eine ... [mehr]

  • Theater

Fragen an Charlotte

Cargo Theater

Fr 27.09. | 20:00 Uhr

Als die Berliner Künstlerin Charlotte Salomon 1940 im südfranzösischen Exil ihr Werk „Leben? Oder Theater?“ begann, war sie gerade 23 Jahre alt. In ... [mehr]

  • Lesung

Im Gespräch mit Hannah Arendt

Begleitprogramm zu dem Stück: "Fragen an Charlotte"

So 29.09. | 15:00 Uhr

Es ist unnötig, Hannah Arendt zu rühmen, aber es ist unerlässlich, immer wieder an sie zu erinnern. Sie war vieles gleichzeitig: eine politische ... [mehr]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen